Angespannte Lage auf Sawiris Baustelle

Polnische Arbeiter schuffteten 58 Stunden pro Woche

<p>Der ägyptische Investor Samih Sawiris: Auf seiner Baustelle ist die Stimmung angespannt</p>

Auf der Baustelle des Luxushotels „Chedi“ von Samih Sawiris in Andermatt ist die Lage angespannt. Wie der „Sonntagsblick“ berichtet, muss eine deutsche Elektro-Installationsfirma die Baustelle bis Ende Jahr verlassen. Die Firma liess ihre vorwiegend polnischen Arbeiter bis zu 58 Stunden pro Woche arbeiten. Die Löhne wurden nicht pünktlich ausbezahlt oder sind sogar noch ausstehend.

Andermatt Swiss Alps AG erklärte gegenüber dem „Sonntagsblick“, man habe vom Generalunternehmen verlangt, die deutsche Firma fort zu schicken. Die ursprünglich für die Elektro-Installationen zuständige einheimische Firma hatte den Auftrag an ein Subunternehmen weitergegeben, welches den Auftrag nochmals weitergab an die betroffene deutsche Firma.

Kommentieren

comments powered by Disqus