Für LUKB soll weiterhin Staatsgarantie gelten

Sollte sich die Luzerner Kantonsbank verspekulieren soll im Notfall weiterhin der Steuerzahler die Bank retten müssen. Die Luzerner Kantonsregierung will an der Staatsgarantie für die Kantonalbank festhalten.

Neben der Staatsgarantie will die Luzerner Kantonsregierung den Aktienanteil von über 60 Prozent an der Kantonalbank halten. Laut Gesetz wären nur 51 Prozent vorgeschrieben.

Kommentieren

comments powered by Disqus