Road-Pricing ist vorläufig vom Tisch

Stadtparlament lehnt Vorstoss der Grünliberalen ab

Strassenbenützungsgebühren in der Stadt Luzern sind vorläufig vom Tisch. Das Stadtparlament hat einen Vorstoss der Grünliberalen abgelehnt. Diese wollten im Rahmen des Gesamtverkehrskonzeptes prüfen, ob man das Road-Pricing für das Stadtzentrum einführen könnte. Die Stadtregierung wies darauf hin, dass dafür die gesetzlichen Grundlagen fehlen. Eine bürgerliche Mehrheit wollte grundsätzlich nichts vom Road-Pricing wissen, auch aus wirtschaftlichen Gründen.

Audiofiles

  1. Luzern: Stadtparlament gegen Road Pricing. Audio: Urs Schlatter

Kommentieren

comments powered by Disqus