Analoges Fernsehen hat noch nicht ausgedehnt

Cablecom will Proteststurm der Kundschaft verhindern

<p>cablecom, der grösste Kabelnetzbetreiber will das analoge Fernsehen weiter pflegen</p>

Das analoge Fernsehen hat noch nicht ausgedient. Obwohl Cablecom das digitale Fernsehen für alle freigeschaltet hat, will der Kabelnetzbetreiber an der veralteten Übertragungsform festhalten, um einen Proteststurm der Kunden zu verhindern. Cablecom hatte vor einem Monat die Verschlüsselung des digitalen TV-Grundangebots aufgehoben. Damit können nun die über 800 000 Kunden von Cablecom 55 Sender kostenlos digital empfangen. Das Wirtschafts- und Beratungsunternehmen PWC sagt in einer Studie die Abschaltung des analogen Fernsehens in der Schweiz spätestens für anfangs 2017 voraus.

Kommentieren

comments powered by Disqus