FDP Präsident will Finanzministerin Widmer-Schlumpf entmachten

Steuerverhandlungen sollen dem Finanzdepartement weggenommen werden

Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf steht im Kreuzfeuer der Kritik. Weil sie den automatischen Informationsaustausch mit der EU wieder diskutieren will, fordert FDP-Präsident Philipp Müller nun sogar die Entmachtung der Bundesrätin. Man solle die Steuerverhandlungen dem Finanzdepartement wegnehmen und ins Aussendepartement verlagern, sagte er gegenüber dem Tagesanzeiger und der Zeitung „Der Bund“. Die Finanzministerin schwäche die Verhandlungsposition der Schweiz massiv. Eveline Widmer-Schlumpf hatte vorgestern angetönt, dass die Schweiz zu bestimmten Formen des Austauschs von Informationen über ausländische Bankkunden bereit wäre.

Kommentieren

comments powered by Disqus