Russland erhöht Öl-Export in die USA

Heute wurde der letzte Abschnitt einer neuen Pipeline in Betrieb genommen

Die Russen liefern künftig mehr Öl an die USA. Heute wurde der letzte Abschnitt einer Pipeline von Sibirien zum Pazifik in Betrieb genommen. Feierlich wurde das mehr als 2000 Kilometer lange Teilstück im äussersten Osten Russland am Japanischen Meer eröffnet. Jährlich werden rund 50 Millionen Tonnen Öl durch diese Pipeline schiessen und an der Küste in Öltanker nach Amerika, Japan, China und Südkorea verschifft. Der Bau der Pipeline kostete umgerechnet 25 Milliarden Franken.

Kommentieren

comments powered by Disqus