Berner Inselspital musste gestern fast 180 Menschen behandeln

Mehrere Personen wurden reanimiert

An Heiligabend und in der Nacht auf Weihnachten sind in der Notaufnahme des Berner Inselspitals überdurchschnittlich viele Patienten behandelt worden. Insgesamt haben sich Ärzte und Pflegepersonal um 108 Erwachsene und 70 Kinder gekümmert. Unter anderem seien mehrere Menschen reanimiert worden, teilte das Spital mit. Für die Angehörigen sei dies vor allem an Weihnachten besonders schlimm, sagte ein leitender Mediziner.

Kommentieren

comments powered by Disqus