Presserat kritisiert Zeitungen wegen Opfer-Fotos

Nach dem Car-Unglück im Wallis wurden Kinderfotos publiziert

Nach dem Carunglück von Siders im Kanton Wallis im März dieses Jahres, hatten mehrere Medien, darunter der Blick, Fotos von den verstorbenen Kindern publiziert. Dies wird nun vom Presserat kritisiert. Solche Bilder dürften nur gezeigt werden, wenn die Angehörigen explizit mit einer Veröffentlichung einverstanden seien. Der Presserat hatte den Fall von sich aus aufgegriffen, nachdem in der Schweiz und auch in Belgien massive Kritik an Veröffentlichung geübt wurde. Beim Carunglück kamen 28 Personen auf der Heimfahrt von einem Skilager ums Leben. Unter den Opfern waren 22 Kinder.

Kommentieren

comments powered by Disqus