Früher Entscheid gegen den Lehrerberuf

Studie verlangt deshalb Massnahmen in der Primarschule

In der Schweiz entscheiden sich viele männliche Jugendliche schon sehr früh gegen den Beruf des Lehrers. Dies hat eine Studie der Pädagogischen Hochschule Zürich ergeben. Massnahmen gegen den Mangel an Lehrern müssten deshalb bereits in der Primarstufe erfolgen, zeigt die Studie weiter. Wer sich aber für den Lehrerberuf entscheidet, macht das unter anderem wegen der hohen Chancen auf dem Arbeitsmarkt, dem Praxisbezug, der Möglichkeit von Teilzeitarbeit sowie wegen der Freude am Umgang mit Kindern. In der Primarschule unterrichten nur noch wenige Männer. Vor 50 Jahren lag der Anteil von Lehrern an den Primarschulen noch bei 60 Prozent. Heute sind es gerade noch 20 Prozent.

Kommentieren

comments powered by Disqus