Neues Jahr startet mit einem Streik

U-Bahn-Fahrer protestieren gegen kleinere Löhne

Das neue Jahr hat in Griechenland gleich mit einem Streik begonnen. Die Fahrer der U-Bahn in der Hauptstadt Athen haben für 24 Stunden die Arbeit niedergelegt. Sie protestieren so gegen kleinere Löhne. Seit heute haben in Griechenland alle Beschäftigen in staatlichen Unternehmen die gleichen Löhne wie die Beamten. Die Gewerkschaften kritisieren, dass damit die Einkommen bis zu einem Viertel schrumpfen würden.

Kommentieren

comments powered by Disqus