Budgetstreit in den USA ist beendet

Einigung in letzter Sekunde gefunden

Der seit Monaten schwelende Budgetstreit in den USA ist beendet. Nach stundenlangen Verhandlungen stimmte in der Nacht das Repräsentantenhaus für einen Kompromissvorschlag des Senats. Damit werden massive Steuererhöhungen für Millionen Amerikaner zum Jahresanfang in letzter Minute abgewendet.

Allerdings werden zahlreiche Sparmassnahmen mit einem Volumen von mehr als einer Billion Dollar zunächst nur um zwei Monate verschoben, so dass neuer Streit im Kongress programmiert ist. Die Einigung galt trotzdem als Sieg für Präsident Obama, da die Republikaner insbesondere bei der Besteuerung von reichen Amerikanern Zugeständnise machen mussten.

Kommentieren

comments powered by Disqus