Politiker verlangen Verschärfung des Waffengesetzes

Nach der Schiesserei im Wallis fordern Politiker nun eine Verschärfung der Waffengesetze und ein nationales Waffenregister. Dies schreibt die Neue Luzerner Zeitung. In der Schweiz sind schätzungsweise 2,3 Millionen Waffen in Privatbesitz. Genaue Angaben sind schwierig, da die registrierten Waffen in kantonalen Datenbanken geführt werden. Zumindest sei mittlerweile der Informationsaustausch zwischen den Kantonen gewährleistet. Im Jahr 2011 hatte das Schweizer Stimmvolk die Initiative Schutz vor Waffengewalt abgelehnt.

Kommentieren

comments powered by Disqus