Keine Doppelnahmen mehr in der Ehe

Beide Partner behalten ab diesem Jahr ihren Ledignamen

Seit diesem Jahr wirkt sich die Eheschliessung grundsätzlich nicht mehr auf den Namen und das Bürgerrecht von Mann und Frau aus. Beide Partner behalten ihren Ledignamen. Sie können aber auch einen ihrer Ledignamen zum neuen Familiennamen machen. Mit der Änderung des Namensrechts soll die Gleichberechtigung von Mann und Frau verbessert werden. Bei der Geburt von Kindern, müssen die Eltern entscheiden, welchen Nachnamen das Kind in Zukunft tragen soll.

Audiofiles

  1. Keine Doppelnahmen mehr in der Ehe. Audio: Mario Stauber

Kommentieren

comments powered by Disqus