Economie-Suisse soll sich öffentlich entschuldigen

Die Kampagne gegen die "Abzocker"-Initiative wird zum Politikum

Die Kampagne gegen die „Abzocker“-Initiative wird zum Politikum. Vergangene Woche war bekannt geworden, dass bezahlte Studenten im Internet Stimmung gegen die Initiative machen, dies für 25 Franken Stundenlohn. Lanciert hatte die Aktion der Wirtschafts-Dachverband Economie-Suisse. Der Luzerner CVP-Nationalrats-Vizepräsident Ruedi Lustenberger fordert nun Konsequenzen. Economie-Suisse soll sich unter anderem öffentlich entschuldigen und gegenüber Fehlbaren Strafanzeige einreichen, wie der „Sonntags-Blick“ berichtet. Lustenberger bezeichnet bezahlte Internet-Kommentare als Angriff auf die Grundfesten der direkten Demokratie. Economie-Suisse habe sich einen veritablen Reputations-Schaden eingehandelt, so der Nationalrats-Vizepräsident.

Kommentieren

comments powered by Disqus