Gewerkschaft fordert 4'000 Franken Mindestlohn

Noch immer 430'000 Beschäftigte verdienen weniger

In der Schweiz soll bald jeder Angestellte mindestens 4‘000 Franken im Monat verdienen. Dies fordert der Schweizerische Gewerkschaftsbund SGB. Noch immer würden in der Schweiz rund 430‘000 Beschäftigte mit einer Vollzeitstelle weniger als 4‘000 Franken monatlich verdienen.

Der Gewerkschaftsbund wehrt sich weiter auch gegen jegliche Schwächung der AHV. Allein wegen der Unternehmenssteuerreform würden der AHV bis zu 400 Millionen Franken jährlich fehlen, weil die Unternehmen lieber AHV-freie Dividenden statt AHV-pflichtige Löhne ausbezahlen, so der Gewerkschaftsbund.

Kommentieren

comments powered by Disqus