Feuerwehr in Australien weiter im Dauereinsatz

Es lodern noch immer 100 Brände

Für die Feuerwehrleute im Südosten Australiens ist weiterhin keine Atempause in Sicht. Noch immer lodern im Bundesstaat New South Wales rund 100 Brände. Viele davon wurden bei Rekordtemperaturen durch Blitzschläge ausgelöst. Durch das Feuer wurden bereits riesige Landflächen zerstört und tausende Nutztiere getötet. An diesem Wochenende werden erneut Temperaturen von bis zu 50 Grad erwartet, was die Situation noch verschärfen dürfte.

Kommentieren

comments powered by Disqus