Opfer sollen künftig über Peiniger informiert werden

Denn die Bedrohung durch den Täter hält auch im Strafvollzug an

Opfer und ihre Angehörige sollen in Zukunft immer wissen, ob ihr Peiniger freikommt oder Hafturlaub erhält. Dies verlangt die SP-Politikerin Susanne Leutenegger Oberholzer in einem Vorstoss. Heute erfährt ein Opfer nur während des Strafverfahrens, ob ein mutmasslicher Täter in Haft oder auf freien Fuss gesetzt wird. Die Bedrohung des Opfers hält in vielen Fällen jedoch auch im Strafvollzug an. Das Opfer soll deshalb künftig über wichtige Haftentscheide wie Entlassung oder Hafturlaub informiert werden. Es würde die Informationen aber nur auf Anfrage erhalten.

Kommentieren

comments powered by Disqus