Gericht spricht Zuppiger schuldig

13 Monate bedingt wegen Veruntreuung

Der ehemalige SVP-Nationalrat Bruno Zuppiger hat Geld veruntreut. Das Zürcher Bezirksgericht hat Zuppiger deshalb heute zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 13 Monaten verurteilt. Das heisst, falls er sich innerhalb von zwei Jahren etwas zu Schulden kommen lässt, muss er ins Gefängnis. Zudem muss Zuppiger eine Busse in der Höhe von 1‘500 Franken bezahlen. Zuppiger war eine Erbschaft anvertraut worden. Mit diesem Geld hat er eigene Rechnungen bezahlt. Es geht um eine Deliktsumme von 240-tausend Franken.

Kommentieren

comments powered by Disqus