1000 Gemeinden in Portugal aufgelöst

Jährliche Sparmassnahmen von 10 Millionen Euro

Portugal hat im Rahmen seiner Sparmassnahmen mehr als eintausend Gemeinden aufgelöst. Die Regierung erhofft sich mehr Effizienz in der Verwaltung und Einsparungen von jährlich 10 Millionen Euro. Die betroffenen Gemeinden kündigten neue Proteste an. Sie befürchten, dass nun ganz viele Menschen wegziehen, weil das Dienstleistungsangebot kleiner werden dürfte. So könnten Schulen geschlossen werden und Arztpraxen wegziehen.

Kommentieren

comments powered by Disqus