Stadtparlament diskutiert neue Bau-und Zonenordnung

Standorte für mögliche Hochhäuser umstritten

Das Luzerner Stadtparlament diskutiert seit drei Stunden über die neue Bau-und Zonenordnung. In dieser ist unter anderem vorgesehen, dass an gewissen Orten höher und dichter gebaut werden kann. Schon zu Beginn der Debatte zeigte sich, dass die möglichen vier Standorte für Hochhäuser teilweise umstritten sind. Grundsätzlich begrüssen jedoch alle Parteien Hochhäuser. Das verdichtete Bauen sei nötig. Nur so könnten die Grünflächen der Stadt und damit die Lebensqualität erhalten bleiben. In der Bau-und Zonenordnung ist neu auch eine Tourismuszone vorgesehen, mit der vor allem die Hotels am Quai erhalten werden sollen. Die Debatte dürfte noch mehrere Stunden dauern. Das letzte Wort hat wahrscheinlich im Juni das Stimmvolk.

Kommentieren

comments powered by Disqus