Offenbar sind 12 Geiseln tot

30 Geiseln seien noch in den Händen der Terroristen

Beim Militäreinsatz zur Befreiung der Geiseln in Algerien sind nach Angaben der algerischen Regierung zwölf Geiseln getötet worden. 30 Geiseln seien noch immer in der Gewalt der Terroristen. Rund 650 Geiseln sollen freigekommen sein.

Die Angaben sind aber unterschiedlich.Die mauretanische Nachrichtenagentur ANI und ein Vertreter der algerischen Sicherheitskräfte berichteten hingegen, sieben bis zehn Menschen befänden sich noch in Händen der Entführer. Nach ANI-Angaben handelt es sich bei den noch festgehaltenen Geiseln um drei Belgier, zwei US-Bürger, einen Japaner und einen Briten. Die Agentur berief sich auf das Umfeld des islamistischen Kommandos.

Die schwer bewaffneten Angreifer hatten die Anlage am Mittwoch besetzt und Geiseln genommen. Am Donnerstag griff das Militär an. Die Islamisten verlangen unter anderem das Ende des von Frankreich angeführten internationalen Militäreinsatzes in Mali.

Kommentieren

comments powered by Disqus