Passagiere mussten mehr warten

Zwei Prozent mehr Verspätungen

<p>Doppelstöckiger Zug der SBB</p>

Die Züge in der Schweiz waren im vergangen Jahr weniger pünktlich unterwegs. 12 Prozent der Passagiere mussten eine Verspätung hinnehmen. Das sind fast 2 Prozent mehr als im Jahr zuvor, berichtet die Zeitung NZZ am Sonntag. In Luzern gab es dabei weniger Verspätungen als im Schweizer Durchschnitt. Die SBB wollten sich noch nicht zu den Gründen äussern. Die Daten müssen zuerst vertieft analysiert werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus