Tankstellenshop in Rotkreuz überfallen

Vier bewaffnete Täter erbeuten Bargeld und Swiss-Lose

<p>Auf dem Bild ist einer der Täter sichtbar (Mann mit der Nummer 10 auf dem Rücken). Die Polizei sucht Zeugen. </p>

In Rotkreuz haben gestern Nacht mehrere Täter einen Tankstellenshop von Coop Pronto überfallen. Dabei verschafften sich vier bewaffnete Vermummte Zugang zum Shop und überwältigten die Angestellten. Neben Bargeld wurden aber auch zahlreiche Swiss-Lose erbeutet, wie Joe Müller von den Zuger Strafverfolgungsbehörden gegenüber Radio Pilatus sagte. Während dem Überfall hielten sich rund um das Tankstellen-Areal mehrere Personen auf. Die Polizei erhofft sich davon weitere Zeugenaussagen.

Von den mutmasslich vier Tätern sind die Signalemente von zwei Personen bekannt:

Täter 1:
männlich, ca. 25-35 Jahre, 175-180 cm gross, mittlere Statur, schwarz maskiert, schwarze Jacke, Jeanshosen, gräuliche Turnschuhe mit einem waagrechten roten Streifen, schwarze Handschuhe, sprach Schweizerdeutsch mit leichtem ausländischem Akzent .


Täter 2:
männlich, grösser als Täter-1, schlank, schwarz maskiert, dunkle (dunkelblau oder schwarz) Kapuzenjacke oder -Shirt mit grosser, heller (weiss oder gelb) Rückenaufschrift (unbekannter Schriftzug und darunter gross die Nummer "10"), dunkle Hosen, dunkle Schuhe, dunkle Handschuhe, sprach Hochdeutsch.

Audiofiles

  1. Tankstellenshop in Rotkreuz überfallen. Audio: Mario Gutknecht

Kommentieren

comments powered by Disqus