WEF Gegner attackieren Gebäude der Credit Suisse und Glencore-Chef

Gegner des World Economic Forum WEF in Davos haben gestern Morgen zwei Anschläge verübt. Die Links-Aktivisten haben ein Gebäude der Credit Suisse in der Stadt Zürich und das Wohnhaus des Glencore-Chefs attackiert. Eine namenlose Gruppe übernahm die Verantwortung für die Anschläge. Sie hätten die beiden Orte in einer koordinierten Aktion mit Raketen angegriffen, teilen sie in einem Schreiben mit. Bei der Credit Suisse wurde eine Panzerglasscheibe zerstört, bei dem Glencore Chef ein Briefkasten. Verletzt wurde niemand.

Kommentieren

comments powered by Disqus