Unicef bittet um 1,3 Milliarden Franken Spenden

Kinder leiden besonders in Krisengebieten

Das UNO Kinderhilfswerk UNICEF bittet um 1,3 Milliarden Franken Spenden für das laufende Jahr. Ein grosser Teil des Geldes soll den Kindern in Syrien, Somalia und der Demokratischen Republik Kongo zugute kommen. In Krisen seien vor allem Kinder sehr gefährdet. Diese seien geschwächt und besonders anfällig für Krankheiten. Die UNICEF hatte bereits vergangenes Jahr um Spenden von 1,1 Milliarden Franken gebeten. Bis im Herbst des letzten Jahres erhielt das Hilfswerk jedoch lediglich 45 Prozent der benötigten Summe.

Kommentieren

comments powered by Disqus