Brand in Ebikon - Einfamilienhaus in Flammen

Keine Schwerverletzten

<p>Das Einfamilienhaus wurde beim Brand beinahe vollständig zerstört</p>

In Ebikon im Kanton Luzern hat gestern Abend ein Einfamilienhaus gebrannt. Dies berichtet das Online-Portal 20 Minuten. Die Luzerner Polizei bestätigt den Brand gegenüber Radio Pilatus. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein
Teil des Holzhauses bereits in Vollbrand.

Eine Person musste mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Spital gefahren werden. Zwei weitere Personen wurden durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt.

Das Wohnhaus wurde durch den Brand fast vollständig zerstört. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Brandursache ist zurzeit unbekannt. Die Branddetektive der Luzerner Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Im Einsatz standen insgesamt 70 Angehörige der Feuerwehren Ebikon-Dierikon, Buchrain und der Stadt Luzern.

Kommentieren

comments powered by Disqus