Bundesrat ebnet Weg für Gentech-Pflanzen

Die Grünen wehren sich gegen die Koexistenzregelung

Der Bundesrat ebnet den Weg für den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen. Nach Ablauf des Gentech-Moratoriums Ende 2017, sollen gentechnisch veränderte und konventionelle Agrarkulturen nebeneinander Platz haben. Eine Vermischung der Erzeugnisse will der Bundesrat ausschliessen. Die Koexistenzregelung stösst bei den Grünen auf heftige Kritik. Nationalrätin Yvonne Gilli sagte es sei überhaupt nicht gewiss, was bei einer Koexistenzregelung passieren könne. Sollte sich das Parlament für eine Koexistenzregelung aussprechen, wollen die Grünen das Volk entscheiden lassen.

Kommentieren

comments powered by Disqus