Marokkaner tötete Ehefrau mit 29 Messerstichen

Während der Tat war die gemeinsame Tochter im Haus

Ein Marokkaner soll seine Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet haben. Darum muss er sich vor einem Gericht in Biel verantworten. Die Bluttat beging der Mann vor rund zwei Jahren in der Wohnung des Opfers in Biel. Es ist möglich, dass er seine Ehefrau vor den Augen der eigenen Tochter erstochen hat. Der Tat voran ging ein Streit wegen den Scheidungsabsichten der Frau. Anschliessend rief der Täter selber die Polizei. Der Marokkaner muss sich zudem wegen Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten

Kommentieren

comments powered by Disqus