Im vergangenen Jahr sind 45 Menschen ertrunken

5 Opfer mehr als 2011

In der Schweiz sind im vergangenen Jahr 45 Menschen ertrunken. Das sind fünf Opfer mehr als im Vorjahr, wie die Ertrinkungsstatistik der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft zeigt. Konkret starben 35 Männer, 6 Frauen und 4 Kinder.

Am meisten Menschen ertranken im Kanton Zürich, gefolgt von den Kantonen Bern, Genf und Waadt. Aus den Zentralschweizer Kantonen liegen es bis auf den Kanton Schwyz keine Meldungen vor.

Kommentieren

comments powered by Disqus