Schweiz verurteilt Atomtest in Nordkorea

Frieden in der Region sei dadurch gefährdet

Die Schweiz verurteilt den Atomwaffentest in Nordkorea. Dies schreibt das Aussendepartement EDA in einer Mitteilung. Nordkorea gefährde mit dem Test den Frieden und die Sicherheit in der Region.

Für den Strategie-Experten Albert Stahel verfolgt Nordkorea eindeutige Absichten. Nordkorea wolle einerseits das Ausland bzw. die Amerikaner erpressen, dass diese einen Friedensvertrag mit Nordkorea unterzeichnet. Andererseits sei es ein interstaatliches Zeichen der Machtdemonstration.

Es war der erste Atomwaffentest Nordkoreas seit Kim Jong Un an der Macht ist. UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon kündigte weitere Massnahmen gegen Nordkorea an. Bereits Ende Januar hatte die UNO ihre Wirtschafts-Sanktionen gegenüber Nordkorea verschärft.

Kommentieren

comments powered by Disqus