Coop nimmt Lasagne aus dem Regal

Der Skandal um falsch deklariertes Pferdefleisch hat die Schweiz erreicht

Der Skandal um falsch deklariertes Pferdefleisch hat auch die Schweiz erreicht. Detailhändler Coop hat eine Lasagne seiner Eigenmarken vorsorglich aus dem Sortiment genommen. Coop teilte mit, man rechne bis Morgen mit Ergebnissen der nun laufenden Untersuchung. Nachdem in Grossbritannien und Irland vor rund einem Monat Spuren von Pferdefleisch in Hamburgern entdeckt worden waren, hat sich der Skandal um falsch deklarierte Fleischprodukte auf die ganze Europäische Union ausgeweitet. Spuren führten zur französischen Herstellerfirma Comigel, die auch Lieferant der Eigenmarken-Lasagne von Coop ist. Detailhändler Migros sieht keine Veranlassung, Produkte aus seinem Regal zu nehmen. Gemäss dem Bundesamt für Gesundheit ist die Schweiz vom Skandal um falsch deklariertes Pferdefleisch nicht betroffen.

Kommentieren

comments powered by Disqus