Kunstflugstaffel "Patrouille Suisse" wird doch nicht abgeschafft

Kunstflug mit F/A-18 oder Gripen-Jets

<p>Jet-Staffel der Patrouille Suisse</p> <p>Jet-Staffel der Patrouille Suisse</p>

Die Schweizer Kunstflugstaffel „Patrouille Suisse“ wird doch nicht abgeschafft. Dies sagt Verteidigungsminister Ueli Maurer in einem Interview mit der Zeitung „Nordwestschweiz“. Nach der Ausmusterung der F5-Tiger-Flugzeuge werde man eine Kunstflugstaffel mit F/A-18 oder Gripen-Jets aufrechterhalten. Da in Zukunft insgesamt nur noch rund 55 Flugzeuge zur Verfügung stehen werden, sei es aber nicht mehr möglich, zehn Flugzeuge der Flotte mit dem bekannten rot-weissen Anstrich zu versehen. Alle Flugzeuge würden auch für militärische Einsätze gebraucht, so Maurer weiter. Ein Betrieb der Kunstflugstaffel Patrouille Suisse mit den alten Tiger-Flugzeugen würde jährlich zusätzlich 30 Millionen Franken kosten.

Kommentieren

comments powered by Disqus