Kantonale GLP weicht bei Abzockerinitiative von Mutterpartei ab

Mitgliederversammlung beschliesst Stimmfreigabe

Die Mitglieder der grünliberalen Partei des Kantons Luzern haben an einer Versammlung die Parolen für die Abstimmungen vom 3. März gefasst. Entgegen der nationalen Mutterpartei, die die Abzockerinitiative zur Ablehnung empfiehlt, beschloss die Mitgliederversammlung der kantonalen Partei Stimmfreigabe. Die Abzocker-Initiative wurde an der Versammlung kontrovers diskutiert, heisst es in einer Mitteilung. Die darauf folgende Abstimmung brachte jedoch kein eindeutiges Ergebnis, worauf der Parteivorstand mit dem Antrag auf Stimmfreigabe durchdrang. Zur Änderung des Raumplangesetzes und zum Familienartikel beschloss die kantonale Partei wie die nationale Mutterpartei die Ja-Parole.

Kommentieren

comments powered by Disqus