Griechenland steht praktisch still

Proteste gegen Lohnkürzungen

In Griechenland geht fast nichts mehr. Lehrer, Beamte sowie Eisenbahner wollen während 24 Stunden streiken, aus Protest gegen Lohnkürzungen und hohe Steuern. In den Spitälern wurde nur ein Notdienst aufrechterhalten. Erhebliche Probleme gibt es zudem beim Flugverkehr und Küstenschifffahrten.

Im Griechenland schrumpft die Wirtschaft seit sechs Jahren. Vor allem junge Leute leiden stark darunter: 60 Prozent der unter 24-Jährigen sind arbeitslos.

Kommentieren

comments powered by Disqus