Hurrikan Sandy kostet Swiss Re fast eine Millarde Franken

Geschäftsjahr dennoch mit Gewinn abgeschlossen

<p>Hurrikan Sandy im vergangenen Oktober: Der Bahnhof von Hoboken inkl. U-Bahn-Station (PATH) sind  überflutet.</p>

Der Schweizer Rückversicherungs-Konzern Swiss Re hat im vergangenen Jahr viereinhalb Milliarden Franken Gewinn gemacht. Es hätten sich alle Geschäftsbereiche positiv entwickelt, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Unter anderem habe man 15 Prozent mehr Prämien eingenommen. Die Schäden nach Wirblsturm Sandy, der im vergangenen Oktober die Ostküste der USA verwüstet hatte, kosteten die Swiss Re gegen eine Milliarde Franken. Dies habe das Unternehmen aber nicht aus der Bahn geworfen, heisst es in der Mitteilung.

Kommentieren

comments powered by Disqus