Proteste bei Vasella-Abgang geplant

Wirbel um Abgangsentschädigung dürfte zu reden geben

In Basel tritt heute der Präsident des Pharmakonzerns Novartis, Daniel Vasella, ab. Einen ruhigen Abschied wird Vasella bei der Generalversammlung kaum erfahren. Nach dem Wirbel um die Abgangsentschädigung von 72 Millionen Franken dürften sich einige Aktionäre laut ärgern. Zudem sind vor dem Veranstaltungsort in Basel Proteste geplant. Die Gewerkschaft Unia und die Jungsozialisten Juso wollen gegen Millionensaläre demonstrieren.

Kommentieren

comments powered by Disqus