Zentralschweizer Tourismus unter Druck

Nur der Kanton Luzern hat seine Übernachtungszahlen gesteigert

<p>Marcel Perren, Tourismusdirektor von Luzern freut sich - die Region Luzern bleibt attraktiv</p>

Die Zahl der Übernachtungen in den Zentralschweizer Tourismusregionen ist im Vergleich zum Vorjahr um rund 3% zurückgegangen. Einzig der Kanton Luzern konnte ein Plus von rund einem Prozent verzeichnen. Grund dafür sei die starke internationale Präsenz der Region Luzern, sagt der Luzerner Tourismusdirektor Marcel Perren. Luzern mache seine Sache gut und es profitiere vom starken Aufkommen der Gäste aus China und den Golfstaaten. Am schwierigsten ist die Lage für den Kanton Uri. Im vergangenen Jahr haben rund 10% weniger Touristen in dieser Region übernachtet. Gesamtschweizerisch gingen die Übernachtungen um 2% zurück.

Kommentieren

comments powered by Disqus