Millionen Gewinn trotz Ölkatastrophe

Drei Jahre nach Deep Water Horizon rendiert Transocean wieder

<p>Die Ölplattform Deepwater Horizon im April 2010. Alles vergessen?</p>

Trotz Mitverantwortung an einer Umweltkatastrophe macht das Unternehmen Transocean mit Sitz in Zug wieder Gewinn. Im vierten Quartal des vergangenen Jahres war das Unternehmen mit rund 460 Millionen Dollar im Plus. Transocean war Betreiber der Ölplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko. Deren Explosion hatte im Frühling vor 3 Jahren mehrere Tote gefordert und eine Umweltkatastrophe ausgelöst. Gegenüber dem US-Justizministerium hatte sich die Firma für mitschuldig erklärt und sich verpflichtet eine Busse von 1.4 Milliarden Dollar zu zahlen.

Kommentieren

comments powered by Disqus