Obwalden will den Flugplatz Kägiswil weiterbetreiben

Kauf und Rückbau des Areals an der Urne abgelehnt

<p>Flugplatz Kägiswil: Das Volk will den zivilen Flugebtrieb weiterhin.</p>

Der zivil genutzte Flugplatz Kägiswil kann vorläufig weiter betrieben werden. Das Obwaldner Stimmvolk sagte mit 62 Prozent Nein zum Kredit von 1,8 Mio. Franken für den Kauf des Areals und den Rückbau. Die Stimmbeteiligung lag bei über 51 Prozent.

Referendum war erfolgreich

Damit war das Referendum der zivilen Nutzer des Flugplatzes erfolgreich. Sie wehrten sich gegen die Aufhebung des 1957 gestarteten zivilen Flugbetriebs. Die Anlage sei ein attraktiver Standortfaktor, eine Ausbildungsstätte für die Jugend und eine bewährte Sport- und Freizeitanlage, argumentierten sie. Wie lange der Flugbetrieb weitergehen kann, ist indes offen. Gemäss Regierung ist der Flugbetrieb in Kägiswil zonenwidrig, da das Areal gemäss Richtplan nur landwirtschaftlich genutzt werden dürfte.

Kommentieren

comments powered by Disqus