Ständerat bleibt bei IV-Sparmassnahmen hart

Volle Rente erst ab 80 Prozent invalid

<p>Der Ständeraatssaal</p>

Der Ständerat bleibt bei den Sparmassnahmen im Rahmen der IV-Revision hart. Eine volle IV-Rente soll künftig nur noch erhalten, wer mindestens zu 80 Prozent invalid ist. Heute wird die volle Rente bereits ab einem IV-Grad von 70 Prozent ausbezahlt. Der Nationalrat hatte entschieden, bei der heutigen Regelung zu bleiben. Bei den Kinderrenten folgte der Ständerat dafür dem Nationalrat. Beide Räte wollen vorläufig darauf verzichten, die Kinderrenten für Kinder von IV-Bezügern zu kürzen. Die umstrittene Massnahme wird damit aus dem zweiten Teil der 6. IV-Revision ausgeklammert.

Kommentieren

comments powered by Disqus