Vier Tonnen Kokain beschlagnahmt

Farc-Guerilla führt in Kolumbien Drogenlabors

Im Süden Kolumbiens hat die Armee vier Tonnen Kokain beschlagnahmt. Das Drogenlabor sei von der Farc-Guerilla geführt worden. 70 Menschen hätten am Tag eine Tonne Kokain produziert. Der Wert des sichergestellten Kokains betrage umgerechnet 20 Millionen Franken.

Kommentieren

comments powered by Disqus