Italiener schmuggelte 1,6 Millionen Zigaretten

Grösster Zigarettenschmuggel seit zehn Jahren aufgedeckt

Die Schweizer Grenzwache hat den grössten Fall von Zigarettenschmuggel seit zehn Jahren aufgedeckt. Im Unterengadin wurde ein italienischer Zigarettenschmuggler verhaftet. Der Mann hatte zwischen 2010 und 2012 über 8'000 Stangen oder 1,6 Millionen Zigaretten in die Schweiz geschmuggelt. Die hinterzogenen Abgaben belaufen sich auf über 400‘000 Franken. Die meisten Zigaretten landeten bei Abnehmern im Tessin.

Kommentieren

comments powered by Disqus