Die Idee eines PET-Pfandes kommt nicht gut an

Die Bevölkerung ist laut Umfrage mehrheitlich dagegen

Ein Pfandsystem für Getränkeflaschen und Aludosen stösst bei einer Mehrheit der Bevölkerung in der Schweiz auf Widerstand.

Dies ergab eine repräsentative Umfrage, die im Auftrag von PET-Recycling Schweiz durchgeführt wurde.

Dabei mussten die 600 Personen mehrere Fragen beantworten, sagt Jean-Claude Würmli, stellvertretender Geschäftsführer von PET-Recycling Schweiz.Die Befragten störte vor allem, dass bei einem Pfandsystem die Flaschen wieder an die Verkaufsstellen zurückgebracht werden müssen.

Anlass für die Umfrage ist ein Vorstoss des Schwyzer CVP Nationalrats Alois Gmür. Dieser verlangt ein Pflichtpfand für Getränkeflaschen und Getränkedosen.

Der Vorstoss wird voraussichtlich in der Sommersession behandelt.

Audiofiles

  1. Bald Depot auf PET-Flaschen?. Audio: Tommy Durrer

Kommentieren

comments powered by Disqus