Suizid oder Unfall beim Drama von Menznau

Die Polizei kann weiterhin nicht genau sagen, was zuletzt passiert ist

<p>Ob der Täter sich selbst umbringen wollte oder durch einen Unfall starb, ist noch immer unklar</p> <p>So lief die Bluttat in der Firma Kronospan gemäss der Luzerner Staatsanwaltschaft ab. </p>

Die letzten Momente beim Tötungsdelikt von Menznau sind weiterhin unklar. Wie die Polizei heute bekannt gab, sei der mutmassliche Täter wohl nicht von einer andern Person erschossen worden. Die Behörden gehen von einem Unfall oder Suizid aus. Der Täter starb durch einen Schuss, der sich gelöst hatte. Zuvor hatte sich ein Angestellter auf ihn gestürzt. Gemäss den Behörden hatte der Mann mit einer Pistole zuvor mindestens 18 Schüsse abgefeuert.

Beim Drama in der Firma Kronospan waren am 27. Februar drei Mitarbeitende und der Täter ums Leben gekommen.

Audiofiles

  1. Schiesserei in Menznau: Neue Erkenntnisse. Audio: Roman Unternährer
  2. Suizid oder Unfall beim Drama von Menznau. Audio: Tommy Durrer

Kommentieren

comments powered by Disqus