Berlusconi-Prozesse vor erneuter Verschiebung

Die Anwälte wollen die Gerichtsverhandlungen nach Brescia verlegen

Zwei Prozessen gegen den früheren italienischen Regierungs-Chef Silvio Berlusconi droht eine längere Unterbrechung. Die Berlusconi-Anwälte haben Anträge gestellt, das Mediaset-Verfahren um Steuerhinterziehung und den Ruby-Prozess um Sex mit Minderjährigen von Mailand nach Brescia zu verlegen. In beiden Prozessen sollte ursprünglich bis Ostern ein Urteil fallen. Nun droht eine weitere Verschleppung der Verfahren.

Kommentieren

comments powered by Disqus