Asylunterkunft Alpnach kommt in die Truppenunterkunft

Ab Sommer sollen dort für ein halbes Jahr bis 100 untergebracht werden

Der Widerstand des Kantons Obwalden war vergebens: Der Bund eröffnet im kommenden Sommer ein Asylzentrum in Alpnach.

Die Asylsuchenden werden in der Truppenunterkunft Kleine Schliere untergebracht, heisst es heute in einer Mitteilung.

Der Kanton Obwalden und die Gemeinde Alpnach hatten vorgeschlagen, die Asylunterkunft am Flughafen zu errichten. Dieser Standort sei aber ungeeignet, sagte die Sprecherin des Verteidigungsdepartements, Sonja Margelist.

Das Asylzentrum soll ein halbes Jahr in Betrieb sein.

Während dieser Zeit sollen dort höchsten 100 Personen untergebracht werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus