Hergiswil Matt wird ab 2014 mit Bus erschlossen

Nur noch 4 Züge halten pro Tag

<p>Plan der langen Tunnelvariante für Doppelspurausbau in Hergiswil.</p>

Nach dem Streit zwischen Luzern, Ob- und Nidwalden um den Fahrplan auf der Zentralbahn-Linie wird der Bahnhof Hergiswil Matt ab 2014 mit dem Bus erschlossen. Das hat die Nidwaldner Baudirektion mitgeteilt. Von den Zügen werde nur noch die S55 zwischen Giswil und Luzern anhalten.

Grund dafür sei, dass es - wegen vieler Einsprachen - in Hergiswil nach wie vor keine Doppelspur gebe (Hergiswil will für den Doppelspurausbau einen Tunnel). Da das Bahnangebot auf dieser Linie aber trotzdem ausgebaut werde, führe dies zu einer eingeschränkten Bedienung des Bahnhofs Hergiswil Matt.

Die Nidwaldner Regierung will bis im Oktober eine Lösung für den Doppelspurausbau präsentieren. Das Kantonsparlament soll dann in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres entscheiden.

Kommentieren

comments powered by Disqus