Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer haben eigene Wohnung

Quote in der Zentralschweiz in Obwalden am höchsten

<p>Die neuen Genossenschafts-Wohnungen der ABL im Weinbergli.</p>

Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer besitzen ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung. Das zeigen Zahlen des Bundesamts für Statistik BFS. Demnach lebten Ende 2010 rund 37 Prozent aller Haushalte in ihrer eigenen Wohnung. Seit 1970 sei die Quote stetig angestiegen, so das Bundesamt. In der Zentralschweiz ist die Wohneigentumsquote im Kanton Obwalden am höchsten mit 47 Prozent. Im Kanton Luzern ist sie am tiefsten – hier leben 35 Prozent der Haushalte in ihrer eigenen Wohnung.

Kommentieren

comments powered by Disqus