Expertengruppen für Italien im Einsatz

Staatspräsident Napoletano hat die "zehn Weisen" einberufen

Nach dem erneuten Scheitern der Regierungsbildung in Italien haben zwei Expertengruppen ihre Arbeit aufgenommen. Die von Staatspräsident Napoletano einberufenen, sogenannten „zehn Weisen“ sollen mit ihren Reformideen den Weg aus der politischen Krise finden. Die Experten setzen sich vorwiegend aus Politikern und ehemaligen Richtern zusammen. Die eine Gruppe soll sich auf politische Reformen konzentrieren, die andere auf wirtschaftliche und soziale Massnahmen. Seit der Wahl von Ende Februar herrscht im italienischen Parlament eine Pattsituation.

Kommentieren

comments powered by Disqus