Mehr Hinweise auf Schwarzarbeit

1100 Personen sollen 2011 schwarz gearbeitet haben

Im Kanton Luzern hat im vergangenen Jahr die Zahl der Hinweise auf Schwarzarbeit zugenommen. Insgesamt wurden den Luzerner Behörden im vergangenen Jahr 530 Verstösse gemeldet.

Insgesamt sollen fast 1100 Personen im vergangenen Jahr schwarz gearbeitet haben im Kanton Luzern. Das sind 46 Prozent mehr als im Vorjahr. Kontrolliert habe man 750 Personen, heisst es in einer Mitteilung des Kantons. Ob diese Personen alle tatsächlich schwarz gearbeitet hätten, sei noch nicht klar. Man versuche nun mit mehr Überwachung und wiederholter Kontrolle das Problem mit der Schwarzarbeit in den Griff zu bekommen.

Angestiegen ist im vergangenen Jahr im Kanton Luzern auch die Zahl der arbeitenden Personen aus den EU- und EFTA-Staaten. Die Zahl stieg um ein Drittel auf rund 13‘000 Personen an.

Kommentieren

comments powered by Disqus